AH: gestartet als junge AH

2003 als jAH (junge AH) ins Leben gerufen, droht das „J“ so allmählich zu verschwinden … Selbst jahrelang ein Aktiver der 1. Mannschaft hatte Bernhard „Bando“ Nitsche die jAH gegründet, um den vielen „alten“ Spielern der 90er Jahre ein neues fußballerisches Zuhause zu geben. So konnten zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Wir konnten uns weiterhin sportlich fit halten UND die alten Freundschaften mit den langjährigen Mitspielern weiter pflegen – jeden Mittwoch von 20 – 22 Uhr beim gemeinsamen Kicken. 

Da Bando sich sportlich neu orientierte, übergab er die Leitung der jungen AH 2006 an Ingo Reichelt, der nun seit über zehn Jahren die vielfältigen Aktivitäten der Truppe steuert: jährliches Kabinenfest, Kegelabend als Weihnachtsfeier, WM-und EM-Studios oder Unterstützung bei Renovierungsarbeiten wie zum Beispiel dem Bau der neuen Zuschauertribüne 2007.

Nachdem wir zwei Jahre in der AH-Runde mitgespielt hatten (inklusive einem Aufstieg!) mussten wir uns leider aufgrund Spielermangels wieder zurückziehen. Inzwischen machen wir noch 1-2 Freundschaftsspiele pro Jahr.

Neue Mitkicker sind jederzeit zu einem Schnuppertraining eingeladen. Eine fußballerische „Grundausbildung“ (Jugend- oder Aktivenfussball) ist keine Pflicht, jedoch wünschenswert.